Ambroz Bajec-Lapajne (Tenor)

Ambroz Bajec-Lapajne wurde in Ljubljana, Slowenien geboren und studierte zunächts Politikwissenschaft - Internationale Beziehungen an der Universität Ljubljana bevor er zum Gesang fand.

Er studierte von 2002 bis 2008 Gesang am Konservatorium von Amsterdam (BA und MMus), zwei Jahre bei Maarten Koningsberger, danach bei Valerie Guillorit. Seit 2009 hat er Privatunterricht bei Stephanie Doll in Düsseldorf. Studienbegleitend besuchte er Meisterkurse bei Helmut Deutsch, Rudolf Jansen, Jard van Nes, Udo Reinemann, Margreet Honig, Sarah Walker, Edith Wiens, und im Concertgebouw Amsterdam bei Irwin Gage. Barockgesang vertiefte er mit Dame Emma Kirkby, Christoph Rousset, Monique Zanetti, Richard Weistrich, Claron McFadden und Fred Jacobs.

Als gefragter Konzertsänger interpretiert er grosse Partien aus Barock, Romantik und Moderne. Seit 2005 ist er, mit Pianistin Abigail Richards, Mitglied der Niederländischen Vrienden van het Lied (Niederländischer Konzertverein) und hat in diesem Rahmen bisher mehr als 80 Liederabende gesungen (Schumanns Liederkreis, Dichterliebe in Schuberts "Die schöne Müllerin", Französische Melodien und Slowenische Lieder).

Zwei Liederabende, die er in der Slowenischen Philharmonie in Ljubljana gab, wurden für den Slowenischen Rundfunk aufgenommen. Ebenso erschien eine Aufname von Honeggers "Les aventures du Roi Pausole" mit ihm.

Erste Opernerfahrungen sammelte er mit den Partien Pelleas (Pelleas et Melisande), Le chevalier de la Force (Dialogues des Carmelites), Don Ottavio (Don Giovanni), Ferrando (Cosi fan tutte) und Lord Arturo (I Puritani) in freien Produktionen in den Niederlanden und Frankreich. Im Badischen Staatstheater Karlsruhe sang er die Titelrole des Adonis von J. S. Kusser.

Bajec-Lapajne sang unter Dirigenten wie Martin Haselböck, Lucas Vis, Henrik Schaeffer, Ed Spanjaard, Richard Egarr und Peter van Heyghen.

 
 

Start

Solisten

Lebenslauf

Auftritte

< Nicht angemeldet > 

©  P.Maurer   2018